InteressenGemeinschaft Kritische Bioethik Deutschland
Collage
Einführung
Über uns
Kontakt
Impressum
Sitemap
Start
Neues
> Pressespiegel
Dokumente
Literatur
Adressen
Links

Zum
Gemeinschaftsportal
IGKB-Deutschland
>>>>

www.OrganspendeKampagne.de

Kritische Informationen der InteressenGemeinschaft Kritische Bioethik Deutschland
zum Thema Organspende / Lebendspende / Transplantation / Hirntod

Presse

Artikel und Meldungen zu Organspende / Transplantation / Hirntod im November / Dezember 2011

Stand: 03.01.12

Dezember 2011

2011 biopolitisch: Wortreich, aber eher arm an Werten
Oliver Tolmein
FAZ.NET Blog Biopolitik 31.12.11

Gesichtsprothesen: Zweites Gesicht
Künstliche Augen, Ohren oder Nasen geben Krebskranken und Kriegsverletzten ein Stück ihrer Identität zurück.
Von Christian Heinrich
DIE ZEIT Nr. 01, 29.12.11

US-Chirurgen transplantieren drei Gesichter
In den USA haben drei Patienten große Teile der Gesichter hirntoter Gewebespender verpflanzt bekommen.
Ärzte Zeitung online, 29.12.11

Relatives over-rule organ donor wishes of loved ones: research
One in ten families of dead patients on the organ donor register still refuse to allow them to become donors, research has found.
TELEGRAPH.CO.UK 22.12.11

Hospiz Stiftung kritisiert Änderung des Transplantationsgesetzes
AERZTEBLATT.DE 21.12.11

Patientenschutzorganisation stellt sechs zentrale Fragen zur Organspende vor
Bundestag muss Antworten geben
Berlin. Der Bundestag muss Anfang des kommenden Jahres die EU-Richtlinie im Transplantationsgesetz umsetzen. Doch neben mehr Transplantationsbeauftragten will die Politik eine zusätzliche Novellierung des Systems erreichen. Die Fraktionsspitzen hoffen, mit einer Entscheidungslösung den Mangel an Organspendern zu beheben. Jeder Bundesbürger soll mindestens einmal im Leben zu dem Thema befragt werden.
Mit sechs zentralen Fragen macht die Patientenschutzorganisation Deutsche Hospiz Stiftung heute in Berlin auf die Mängel des Transplantationsgesetzes aufmerksam.
PRESSEMITTEILUNG Patientenschutzorganisation Deutsche Hospiz Stiftung 21.12.2011

Löst die geplante Änderung des Transplantationsgesetzes tatsächlich die Probleme?
Fragen aus der Sicht der Patientenschutzorganisation Deutsche Hospiz Stiftung erarbeitet von Prof. Dr. Wolfram Höfling

16 Seiten vom 21.12.11

Im Bundestag notiert: Krieg in Kosovo
Auswärtiges/Kleine Anfrage
Berlin: (hib/BOB) „Begünstigung illegalen Organhandels und sogenannter organisierter Kriminalität durch Krieg in Kosovo unter Aufsicht der Nato“ lautet die Überschrift einer Kleinen Anfrage der Fraktion Die Linke (17/8086).
HIB Heute im Bundestag 21.12.11

Die Kurmaschine
Veronika Szentpetery
Mit Spezial-Transportbehältern für Herzen und Lungen lassen sich schwache Spenderorgane viel länger am Leben erhalten und sogar gesund pflegen.
TECHNOLOGY REVIEW 21.12.11

Organspenden: Die letzte Frage
Der plötzliche Tod eines Angehörigen. Und dann auch noch die Entscheidung: Organspende – ja oder nein? Ein neues Gesetz soll verhindern, dass so eine Situation zum Albtraum wird.
Von Moritz Honert
TAGESSPIEGEL 20.12.11

"Konfliktfall Organspende" - Doku mit Tiefgang
Das Leid der Angehörigen, der schwere Job der Ärzte: Die ARD hat eine sehenswerte Dokumentation gesendet. Das einzige Problem: der falsche Sendeplatz.
Von Florian Staeck
Ärzte Zeitung, 20.12.11

Ängste von potentiellen Organspendern ernst nehmen
Bischof Overbeck und der Juristenrat im Bistum Essen zur Änderung des Transplantationsgesetzes
PRESSEMITTEILUNG Bistum Essen 20.12.11

Die Haut kommt aus dem Labor
SUEDKURIER 20.12.11

Gesundheitsökonom: Organspendebereitschaft mit Bonus belohnen
AERZTEBLATT.DE 19.12.11

Tübinger Uniklinikum bei Lebertransplantation für Kinder erfolgreich
AERZTEBLATT.DE 19.12.11

Organspende - Novitas BKK fragt Versicherte
Krankenkasse will Gespräche statt hohler Appelle
In den Tagen nach Weihnachten beginnt die Novitas BKK mit ihrer Organspende-Kampagne „Ja oder Nein – trag’s ein.
PRESSEMITTEILUNG Novitas BKK 19.12.11

Debatte Organspende: Ärger um Organ-Stiftung
Wirtschaftsprüfung und Experten-Hearing: Die Kritik am Vorstand der Deutschen Stiftung Organtransplantation wird schärfer. Sie sei "Gutsherrenartig", es werde gemobbt.
von Heike Haarhoff
TAZ 17.12.11

Organspende: Bevölkerung beurteilt den Kompromiss positiv
Richter-Kuhlmann, Eva A.
Der Kompromiss zur geplanten Neuregelung der Organspende könnte ein Erfolg werden. Zumindest scheint er in der Bevölkerung Rückhalt zu finden.
Deutsches Ärzteblatt 2011; 108(50) 16.12.11

König der Organ-Akquise: Keiner, der die Klappe hält
Claus Wesslau verficht die Organspende leidenschaftlich. Wenn sich etwas ändern soll, müsse der Bruch mit dem gesellschaftlichen Konsens gewagt werden, sagt der Mediziner.von Heike Haarhoff
TAZ 16.12.11

Am Limit
Von Rainer Woratschka
Immer mehr Patienten wehren sich gegen Lebensverlängerung um jeden Preis – dadurch kommen sie als Organspender häufig nicht infrage.
TAGESSPIEGEL 15.12.11

Gesundheitsrechtler: "Transplantationsrecht neu regeln"
Frankfurt/M. – Das deutsche Organ-Transplantationsrecht muss nach Ansicht des Kölner Gesundheitsrechtlers Wolfram Höfling grundsätzlich neu geregelt werden.
AERZTEBLATT.DE 14.12.11

"Es ist eine Zumutung, wenn jemand keinen Organspendeausweis hat"
Dr. Lütz über die fehlende Bereitschaft, Organe zu spenden und die Unsicherheit der Angehörigen
DOMRADIO 14.12.11

Vorwürfe gegen Stiftung Organtransplantation: "Man kam sich vor wie bei Scientology"
Von Christina Berndt
In diesem Jahr wurden so wenig Organe gespendet wie schon lange nicht mehr. Insider machen dafür auch die zuständige Stiftung Organtransplantation verantwortlich.
SUEDDEUTSCHE.DE 13.12.11

"Herz-Flicken" an der Universität Rostock
Neuartiges 3D-Druckverfahren für Gefäßzellen und Stammzellen
Eine Art Laserdrucker für Zellen fördert die Bildung neuer Blutgefäße im geschädigten Herzareal.
PRESSEMITTEILUNG Universität Rostock 12.12.11

Die Angst vor der Transplantation
Neue Studien zeigen, dass gut informierte Menschen auch bereit sind, ihre Organe zu spenden. Doch fast die Hälfte der Befragten haben noch Angst.
von Heike Haarhoff
TAZ 09.12.11

Organspende: Diskussion ignoriert Ängste der Menschen
Interview mit Eugen Brysch, Geschäftsführender Vorstand der Deutschen Hospiz-Stiftung.
NWZ-Online 09.12.11

Bürger stehen Organspende positiv gegenüber
AERTZTEBLATT.DE 08.12.11

Alles Aufklärungssache
Zwei von drei Befragten würden einer Organspende zustimmen - wenn sie besser informiert wären.
JETZT.SUEDDEUTSCHE.DE 08.12.11

Studie: Neues Gesetz kann zur Organspende motivieren
Die Bereitschaft der Bürger, Organe zu spenden, lässt sich offenbar erhöhen, wenn sie regelmäßig gezielt gefragt werden. Das zeigt eine neue Umfrage.
EVANGELISCH.DE 08.12.11

Bürger sehen Organspende-Kompromiss positiv
Ergebnisse des Gesundheitsmonitors 2011 der Barmer GEK und der Bertelsmann Stiftung
Wuppertal/ GüterslohDie geplante Neuregelung der Organspende hat offenbar Rückhalt in der Bevölkerung.
PRESSEMITTEILUNG Barmer GEK 08.12.11

Organtransplantation: Abschied von der Wartezeit
Bei der Vergabe von Spenderorganen gibt es einen Richtungswechsel. Die Länge der Wartezeit entscheidet künftig nicht mehr über die Zuteilung von Lungen, sondern die Erfolgsaussichten.
Nicola Siegmund-Schultze
FRANKFURTER RUNDSCHAU 08.12.11

Transplantationsrekord in Spanien
Ärzte Zeitung, 07.12.11

Tot oder lebendig
Vertrauen hinsichtlich der Organentnahme gewinnt man nur durch eine offene Debatte über das Hirntodkriterium
Peter Dabrock
ZEITZEICHEN Ausgabe 12, Dezember 2011

Gewebehandel "Ich halte es für relevant zu wissen, ob man mir Leichenteile einpflanzt"
Die Journalistin Martina Keller recherchierte in der Ukraine den Handel mit menschlichem Gewebe aus Toten. Ihr erschütternder Dokumentarfilm wird am Montagabend gesendet.
Von Wenke Husmann
ZEIT Online 05.12.11

Organspende: Unter Druck, aber völlig freiwillig
Ulrike Baureithel
Legendär gewordene paradoxe Formel: Die Einigung zwischen den Bundestagsfraktionen auf eine Änderung des Trans­plantationsgesetzes erinnert an den Paragrafen 219
DER FREITAG 04.12.11

Wann ist ein Mensch gestorben?
Ethikerin kritisiert Annahmen über den Hirntod
Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung ist auf "Infotour". Bürger sollen ihre Bereitschaft zur Organspende erklären. Medizinethiker streiten derweil darüber, ob der Hirntod das Lebensende darstellt.
Klaus-Peter Görlitzer
SCHWÄBISCHES TAGBLATT 04.12.11

Streitfrage: Wie kann die Zahl der Organspenden erhöht werden?
NEUES DEUTSCHLAND 03.12.11

Organspende: Die Entscheidung, die das Sterben verändert
Von Oliver Tolmein
NEUES DEUTSCHLAND 03.12.11

Bin ich keine Leber wert?
Transplantationsstreit in den USA
Norman S. wartet auf eine neue Leber, wahrscheinlich umsonst. Denn eine Klinik in Los Angeles hat den 63-jährigen Krebspatienten von ihrer Warteliste für ein Spenderorgan gestrichen - weil er Cannabis konsumierte. Nun stellen Mediziner die Frage: Wer ist es wert, eine Transplantation zu bekommen?
SPIEGEL Online 03.12.11

Organspende - Einigung auf Entscheidungslösung: Tragfähiger Kompromiss
Klinkhammer, Gisela
Deutsches Ärzteblatt 2011; 108(48) 02.12.11

Nierenpatienten haben in Deutschland mehr Chancen
Überlebensraten sind besser als in den USA
PRESSEMITTEILUNG (IDW) Charité-Universitätsmedizin Berlin 02.12.11

Transplantation menschlicher Neuronen in Mäusegehirn gelingt
Die Nervenzellen aus Stammzellen und das umliegenden Gewebe nahmen Kontakt auf
TELEPOLIS 02.12.11

Organspende: Medizinstudierende für erweiterte Widerspruchsregelung
Dresden/Berlin – Eine erweiterte Widerspruchsregelung in Kombination mit einer Erklärungs­regelung favorisiert die Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland (bvmd), um die Zahl der Organspenden in Deutschland zu steigern.
AERZTEBLATT.DE 01.12.11


November 2011

Immer noch zu wenige Spender
Zahl der Organspender stagniert trotz teuren Pilotprojekts
TAZ 30.11.11

Nieren bleiben rar
Ein Pilotprojekt erprobt derzeit den Einsatz von Transplantationsbeauftragten an Krankenhäusern. Mehr Organspenden gibt es dadurch nicht, beweist ein Zwischenbericht
von Heike Haarhoff
TAZ 30.11.11

Die Ärzte arbeiten korrekt
Heike Haarhoff über sinkende Zahlen bei der Organspende
TAZ 30.11.11

Prognose: "Organdruck wird 2016 zum Standard"
Futurist wagt breite Voraussage der Technik-Zukunft
PRESSETEXT.COM 29.11.11

Organspende: Lebensrechtler mahnen Selbstbestimmungsrecht an
Kritik: Neuregelung hat "Charakter einer Nötigung"
KATH.NET 28.11.11

Statement von Dr. Frank Ulrich Montgomery, Präsident der Bundesärztekammer, zur Einigung der Politik zur Reform der Organspende
Berlin. "Wir begrüßen die Ankündigung der Fraktionsspitzen des Bundestages, dass eine Erklärung zur Organ- und Gewebespende regelmäßig nachgefragt werden soll, ohne jedoch eine Antwort zu erzwingen. Denn Zwang hilft hier nicht weiter.
Bundesärztekammer 28.11.11

Kein Jubel über Einigung zur Organspende
Die Politik fordert eine Entscheidung. Ziel: Mehr Spenderorgane. Die Praktiker warten nun gespannt auf die Umsetzung.
Ärzte Zeitung, 27.11.11

Neues Organspende-Gesetz: Viel Zeit für einen guten Kompromiss
Ein Kommentar von Charlotte Frank
Monatelang haben die Fraktionen im Bundestag gerungen - um nun einen Kompromiss für ein neues Organspende-Gesetz vorzustellen, der dem ursprünglichen Plan verblüffend ähnelt.
SUEDDEUTSCHE.DE 25.11.11

Organspenden: Die letzte Frage
Von Moritz Honert
Der plötzliche Tod eines Angehörigen. Und dann auch noch die Entscheidung: Organspende – ja oder nein? Ein neues Gesetz soll verhindern, dass so eine Situation zum Albtraum wird.
TAGESSPIEGEL 25.11.11

Fraktionsvize Singhammer: "Für mich lehne ich eine Organspende ab"
Als Vizechef der Unionsfraktion im Bundestag ist Johannes Singhammer zuständig für den Bereich Gesundheit. Mit dem Tagesspiegel spricht der CSU-Politiker über Organspende, Nächstenliebe und Selbstbestimmung.
TAGESSPIEGEL 25.11.11

Deutsche Stiftung Organtransplantation begrüßt Einigung der Parteien zur Organspende
Köln – Der Vorstand der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO), Günter Kirste, hat die Einigung der Bundestagsfraktionen zu einer Reform der Organspende als Fortschritt begrüßt.
AERZTEBLATT.DE 25.11.11

"Die Organspende muss ein freiwilliges Spenden bleiben"
Einigung im Bundestag über neue Regeln für Organspenden
Günter Kirste im Gespräch mit Jürgen Liminski
DEUTSCHLANDFUNK 25.11.11

Ein Zeichen ganz besonderer Nächstenliebe
Katholische Kirche begrüßt Organspende-Debatte
DOMRADIO 25.11.11

Nahles: Kompromiss zur Organspende ist ein gutes Signal für die Mitmenschlichkeit
Zum Kompromiss beim Thema Organspende erklärt die SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles: Die Einigung zur Organspende ist sehr begrüßenswert.
PRESSEMITTEILUNG SPD 25.11.11

Organtransplantation: Bundestag erklärt entschieden - aber wozu?
Oliver Tolmein
FAZ.NET Blog Biopolitik 25.11.11

Tumoren nach Organtransplantation: Das Krebsrisiko ist im Vergleich zur Allgemeinbevölkerung verdoppelt
Meyer, Rüdiger
Studien im Fokus
Empfänger von Nieren-, Leber-, Lungen- und Herztransplantaten haben ein deutlich erhöhtes Risiko, an einem Malignom zu erkranken.
Deutsches Ärzteblatt 2011; 108(47) 25.11.11

Neuronen-Transplantat verhindert Adipositas (bei Mäusen)
Boston – US-Forscher haben neuronale Stammzellen in den Hypothalamus von Gen-Mäusen transplantiert und diese dadurch von ihrer Leptin-Resistenz befreit, die sonst zu einer massiven Adipositas führt.
AERZTEBLATT.DE 25.11.11

Fraktionen einigen sich bei Organspende
Berlin – Alle im Bundestag vertretenen Fraktionen wollen bis Jahresende einen gemeinsamen Gruppenantrag zur Organspende vorlegen.
AERZTEBLATT.DE 24.11.11

Einigung in Spitzenrunde: Jeder Bürger muss über Organspende nachdenken
Von Philipp Wittrock
Die Spitzen von Bundestag und Regierung haben sich geeinigt: Jeder Bürger soll zumindest einmal im Leben mit der Frage konfrontiert werden, ob er zur Organspende bereit ist.
SPIEGEL Online 24.11.11

Frage nach Organspende wird zur Regel
Der Streit über eine Neuregelung von Organspenden ist beigelegt: Künftig sollen Bürger regelmäßig Auskunft geben, ob sie zur Organspende bereit sind.
ZEIT Online 24.11.11

Auskunft über Organspende sollte Pflicht werden
Kommentar Thomas Vitzthum
Die Politik hat gehandelt. Aber die Mitteilung, ob man zur Organspende bereit ist oder nicht, bleibt freiwillig. Ohne Zwang wird es auf Dauer nicht gehen.
WELT Onlin 24.11.11

Einigung in Berlin: Jeder soll sich zur Organspende erklären
FINANCIAL TIMES DEUTSCHLAND FTD 24.11.11

Neue Initiative: Organspende: Jeder wird gefragt
Nach monatelangen Diskussionen haben sich die Bundestagsfraktionen am Donnerstag auf eine Initiative zur Neuregelung der Organspende verständigt.
TAGESSPIEGEL 24.11.11

Neuregelung der Organspende: Bürger sollen regelmäßige Anfragen erhalten
STERN.DE 24.11.11

Organspende: Deutsche Hospiz-Stiftung kritisiert Kompromiss zu Organspenderecht
Berlin. Um mehr Menschen zu einer Organspende zu bewegen, soll in Zukunft die Bereitschaft der Bürger zu diesem Schritt regelmäßig abgefragt werden. Die Deutsche Hospiz-Stiftung kritisiert diese Einigung von Bundesregierung und Fraktionen jedoch.
DER WESTEN 24.11.11

Erklärungslösung wird die Zahl der Organspender in Deutschland nicht erhöhen. Politik drückt sich vor der Verantwortung
Zu der Einigung des Bundesgesundheitsministers und der Fraktionsspitzen, die Organspende durch die Erklärungslösung neu zu regeln, sagt der Geschäftsführende Vorstand der Patientenschutzorganisation Deutsche Hospiz Stiftung, Eugen Brysch, in Berlin:
Regelmäßig die Bereitschaft der Bürger zur Organspende abzufragen, löst die Probleme nicht. Heute werden von den 4.000 Hirntoten jährlich nur 1.900 gemeldet. Das ist Organisationsversagen.
PRESSEMITTEILUNG Patientenschutzorganisation Deutsche Hospiz Stiftung 24.11.11

Ankreuzen ist keine Lösung
Die politische Einigung zum Thema Organspende ist unzureichend
Von Carsten Schroeder
DEUTSCHLANDFUNK 24.11.11

Lösung in Sicht
Jeder Bürger soll sich einmal im Leben zur Organspende äußern
DOMRADIO 24.11.11

Gruppenantrag zur Organspende bis Jahresende
Zahl der Organspender in Deutschland erhöhen
Die Bundestagsabgeordneten Dr. Martina Bunge (Die Linke), Gabriele Molitor (FDP), Dr. Carola Reimann (SPD), Jens Spahn (CDU) und Dr. Harald Terpe (Bündnis 90/Die Grünen) erklären:
In dem Gespräch der Fraktionsvorsitzenden von CDU/CSU, SPD, FDP, Linken und Grünen unter Beteiligung der Fachpolitiker der Fraktionen wurde vereinbart, zur Organspende einen Gruppenantrag aus der Mitte des Parlaments zu erarbeiten, der von allen Fraktionsvorsitzenden mitgetragen und unterzeichnet wird.
Gemeinsame PRESSEMITTEILUNG Dr. Martina Bunge (Die Linke), Gabriele Molitor (FDP), Dr. Carola Reimann (SPD), Jens Spahn (CDU) und Dr. Harald Terpe (Bündnis 90/Die Grünen), MdBs 24.11.11

Zahl der Organspender in Deutschland soll erhöht werden
Fraktionsübergreifender Gruppenantrag zur Organspende kommt
MITTEILUNG SPD-Fraktion 24.11.11

Lebensrettende Hybrid-Organe aus dem Labor
Eine mit Stammzellen bestückte Kunst-Luftröhre rettet Krebspatienten das Leben
BILD DER WISSENSCHAFT 24.11.11

Patient nach improvisierter Transplantation wohlauf
Luftröhre mit Stammzell-Beschichtung
Fünf Monate nach der weltweit ersten Transplantation einer mit Stammzellen ausgekleideten Luftröhre geht es dem Patienten gut. Jetzt berichten die Mediziner, wie sie dem Mann mit neuer Technologie das Leben retteten.
SPIEGEL Online 24.11.11

Heilung dank Stammzellen: Gesund durch neu gezüchtete Luftröhre
Ein Krebspatient, der im Juni eine in kürzester Zeit maßgeschneiderte Luftröhre erhalten hatte, lebt wieder ein weitgehend normales Leben:
FOCUS Online 24.11.11

Bonus-System: Organspender sollen in Notlagen bevorzugt werden
Gesundheitsexperten wollen mit einen Bonus-System mehr Bürger für Organ-Spenden gewinnen.
WELT Online 23.11.11

"Organspende braucht Anreize"
Gesundheitsökonom im Interview
Friedrich Breyer sieht die Politik in Sachen Organspende auf dem falschen Weg. Er will mit einer cleveren Bonusregelung die Spendenbereitschaft der Menschen belohnen.
BERLINER ZEITUNG 23.11.11

Organspende: Kammer Sachsen lehnt Genehmigungsvorbehalt ab
Die Kammer beurteilt es kritisch, wenn das Gesundheitsministerium im neuen Transplantationsgesetz für Richtlinien der BÄK einen Prüfvorbehalt vorsieht.
Ärzte Zeitung, 22.11.11

Paradigmenwechsel bei Organzuteilung
Kommentar von Nicola Siegmund-Schultze
Das neue Verteilungssystem für die Lungentransplantation, der Lungenallokations-Score, der ab 10. Dezember gelten soll, kommt einem Paradigmenwechsel bei der Organallokation gleich:
Ärzte Zeitung, 21.11.11

Neues System für Verteilung von Spenderlungen
Die Bundesärztekammer hat die Richtlinien für die Allokation von Spenderlungen novelliert:
Ärzte Zeitung, 21.11.11

Afrikanische Flüchtlinge in Ägypten: Hinweise auf Organraub
Afrikanischen Flüchtlingen sollen in Lagern in der ägyptischen Sinai-Wüste Organe entnommen worden sein. Hilfsorganisationen berichten von Leichenfunden in der Wüste.
TAZ 21.11.11

Blut bald aus dem Reagenzglas?
Einem französischen Forscherteam aus Paris ist eine kleine Sensation gelungen.
SF TAGESSCHAU 21.11.11

Zähes Ringen um mehr Organspenden
Die Strukturveränderungen bei der Organspende, die sich am Vorzeigeland Spanien orientieren, bringen in Deutschland bisher noch nicht den gewünschten Erfolg.
Von Nicola Siegmund-Schultze
Ärzte Zeitung, 20.11.11

Heilung für geschundene Gelenke
Wie aus Stammzellen neues Gewebe entstehen soll
Von Thomas Gith
Wissenschaftler von Max-Planck und Fraunhofer-Instituten versuchen gemeinsam, aus Stammzellen Knorpel- und Knochengewebe zu züchten.
DEUTSCHLANDRADIO 20.11.11

Das blutige Geschäft mit Organen vor Israels Grenze
Tausende Flüchtlinge sterben in Ägyptens Sinai-Wüste, damit andere mit ihren Organen leben können. Organhandel ist längst eines der lukrativsten Geschäfte der Mafia.
Günther Lachmann
WELT Online 18.11.11

Medizinethik: Wichtige Hilfestellung
Aken, Hugo Van; Brodner, Gerhard
BRIEF zu "Ob und unter welchen Umständen sind therapeutische Maßnahmen, die von einer möglichen Organspende motiviert sind, ethisch zulässig?" (DÄ 40/2011: „Behandlung potenzieller Organspender im Präfinalstadium“ von Bettina Schöne-Seifert et al.).
Deutsches Ärzteblatt 2011; 108(46) 18.11.11

Hoffnung auf Lebenszeit
Elisabeth Zoll
Organspende sei eine gute Sache, denken viele. Doch nur wenige haben einen Spendeausweis. Das liege an der Unsicherheit beim Thema Tod, sagen Klinikseelsorgerinnen am Transplantationszentrum in Berlin.
SÜDWESTPRESSE 17.11.11

High Tech-Implantate: Hoffnungsträger für Patienten und den Medizintechnikstandort Deutschland
PRESSEMITTEILUNG (IDW) VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. 16.11.11

Neue Leber für frisch entwöhnte Alkoholiker?
von Runa Reinecke
Soll auch ein Ex-Alkoholkranker von einer Lebertransplantation profitieren können, obwohl er erst seit Kurzem trocken ist? Eine Studie dazu sorgt für eine heftige Diskussion.
20MIN.CH 15.11.11

Stammzellen aus dem Herzohr verbessern Herzleistung
Louisville – US-Forscher haben eine neue Variante der Stammzelltherapie am Herzen erprobt.
AERZTEBLATT.DE 14.11.11

Gleiches Recht auf Rettung
Trinker und Transplantationen
Von Frank Patalong
Eine im "New England Journal of Medicine" veröffentlichte Studie behauptet, der vor einer Lebertransplantation verlangte Alkoholentzug sei unnötig. Daran hat sich jetzt eine Debatte entzündet: Hat jemand, der sich selbst schädigt, das gleiche Recht auf Rettung wie andere Kranke?
SPIEGEL Online 13.11.11

Organspende: Gesundheitsökonomen für Bonus-Malus-Regelung
Rieser, Sabine
Die Deutsche Gesellschaft für Gesundheitsökonomie (dggö) hat es in einer Stellungnahme begrüßt, dass die Bundesbürger durch „sanften Druck“ in Form einer Entscheidungslösung dazu bewogen werden sollen, eine Erklärung für oder gegen eine Organspendebereitschaft abzugeben.
Deutsches Ärzteblatt 2011; 108(45) 11.11.11

Steinmeier und Kauder lassen nicht locker
Ein erneuter Anlauf bei der Organspende:
Ärzte Zeitung online, 10.11.11

Bahrs Premiere
Die Debatte um Organspenden hat immer mal wieder Konjunktur – nun hat der Gesundheitsminister die Angelegenheit mit einem kleinen politischen Tabubruch bereichert: Daniel Bahr sucht das Gespräch mit anderen Parteien, nicht jedoch mit der Linken.
LINKEBLOGS.DE 10.11.11

Streit über Organspende
SPD und CDU beharren auf fraktionsübergreifendem Gesetz, die FDP weigert sich
TAZ 08.11.11

Organentnahme kann nur an Lebenden erfolgen!
von kinesiana
Weil Organspender nicht tot sind, wenn ihnen die Organe entnommen werden, sollten die Ärzte die potenziellen Spender nicht für tot erklären, sondern ehrlicherweise von sterbenden oder schwer verletzten Patienten sprechen. Das sagten Stimmen auf einer Bioethik-Konferenz im Oktober 2011 in den USA.
BLOG Hirntoddebatte 08.11.11

Bahr lädt zur Organspende ein
Daniel Bahr drängt darauf, die Organspende neu zu regeln. Jetzt bittet der Gesundheitsminister die Opposition an den Tisch mit Union und FDP.
Ärzte Zeitung online, 07.11.11

Organspende: Bahrs Flugblattlösung stößt auf wenig Gegenliebe
Von Stefan Sauer
MITTELDEUTSCHE ZEITUNG.DE 07.11.11

Neuer Anlauf für mehr Organspenden
Gesundheitsminister Bahr will die Bürger besser über Transplantationen informieren
JETZT.DE SUEDDEUTSCHE 07.11.11

Organspende-Regel nicht für alle
Bahr verschickt Briefe - außer an Linke
N-TV.DE 07.11.11

Bahr unternimmt neuen Vorstoß in Sachen Organspende
AERZTEBLATT.DE 07.11.11

Bonus-Malus bei Organspende
Berlin – Die Deutsche Gesellschaft für Gesundheitsökonomie (dggö) hat es in einer Stellungnahme begrüßt, dass die Bundesbürger durch „sanften Druck“ in Form einer Entscheidungslösung dazu bewogen werden sollen, eine Erklärung für oder gegen eine Organspendebereitschaft abzugeben.
AERZTEBLATT.DE 07.11.11

Die Päpste Benedikt und Johannes Paul II. über die Organspende
Rom (kath.net) Sowohl Papst Benedikt XVI. wie auch der selige Papst Johannes Paul II. haben sich zum Thema „Organspende“ geäußert. Aus aktuellem Anlass erinnert kath.net an Ansprachen beider Päpste.
KATH.NET 07.11.11

Erfolgreiche Doppel-Lungen-Transplantation an der Uniklinik Köln
Köln – Ein Chirurgen Team um Thorsten Wahlers von der Klinik für Herz- und Thoraxchirurgie des Herzzentrums der Uniklinik Köln hat einer 47-jährigen Patienten eine komplette Lunge transplantiert.
AERZTEBLATT.DE 07.11.11

Organe spenden: Hilfsbereitschaft und das Recht auf den eigenen Körper
Die Debatte geht an die Eingeweide: Der rechtliche Rahmen für Organspenden ist in Deutschland umstritten, während der Bedarf nach Organen zunimmt. Zündstoff liefern drei Mediziner in Übersee mit dem Vorschlag, dass der Tod des Spenders nicht mehr festgestellt werden soll, bevor Organe entnommen werden.
LIVENET.CH 05.11.11

Hirntoddebatte: Ein "Mahnbrief" von Thomas von Aquin
Organspende, Hirntod – das waren zu Lebzeiten des Kirchenlehrers Thomas von Aquin noch keine medizinisch und ethisch diskutierten Fragen. Doch was würde er dazu sagen, wäre er unser Zeitgenosse? Von Marcus Knaup
KATH.NET 05.11.11

Mann bietet Organe im Internet zum Verkauf an
RTL.DE 05.11.11

Transplantation ist die Wiedergeburt
Soll jeder Deutsche mindestens einmal im Leben darüber entscheiden müssen, ob er Organe spenden möchte oder nicht? Ein großes Bündnis aus Transplantationsmedizinern, Politikern und auch Kirchenvertretern ist dafür.
Von Ilse Schlingensiepen
Ärzte Zeitung 04.11.11

World Conference on Regenerative Medicine 2011 geht erfolgreich zu Ende
Rund 1.000 Teilnehmer aus mehr als 40 Ländern haben vom 2. bis 4. November 2011 die World Conference on Regenerative Medicine in Leipzig besucht. International renommierte Forscherinnen und Forscher sowie Vertreter aus Klinik, Wirtschaft und Politik haben sich über die neuesten Erkenntnisse und Fortschritte in der Regenerativen Medizin ausgetauscht.
PRESSEMITTEILUNG (IDW) Fraunhofer-Gesellschaft 04.11.11

Rotes Blut aus braunem Reis
Immer weniger Menschen spenden Blut. Forscher versuchen, den Saft des Lebens künstlich herzustellen. Chinesische Wissenschaftler haben einen Blutbestandteil mit Biotechnik aus Reis gewonnen.
Silvia von der Weiden
DIE WELT 04.11.11

Bundesregierung lehnt Erklärungslösung für Organspende ab
Berlin – Die Bundesregierung lehnt die Einführung einer sogenannten verpflichtenden Erklärungslösung bei der Organspende ab.
AERZTEBLATT.DE 03.11.11
Anm.: Die Überschrift ist etwas irreführend.

Regierung will Thema Organspendebereitschaft im Verfahren zur Änderung des Transplantationsgesetzes aufgreifen
Gesundheit/Gesetzentwurf
Berlin: (hib/MPI) Die Bundesregierung strebt eine baldige Regelung zur Erhöhung der Organspendebereitschaft an. Wie aus der Gegenäußerung zur Stellungnahme des Bundesrates zum Gesetzentwurf zur Änderung des Transplantationsgesetzes (TPG) (17/7376) hervorgeht, will die Regierung „Maßnahmen ergreifen, die dazu führen, dass mehr Menschen sich zu Lebzeiten mit dem Thema Organspende auseinandersetzen“.
HIB Heute im Bundestag 03.11.11

PDF Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Transplantationsgesetzes
Gesetzentwurf der Bundesregierung
Deutscher Bundestag 17. Wahlperiode, Drucksache 17/7376, 19.10.11 (60 Seiten)

Aber bitte ohne moralischen Druck
40 Jahre Organspendeausweis
DOMRADIO 03.11.11

Refugees face organ theft in the Sinai
By Fred Pleitgen and Mohamed Fadel Fahmy, CNN
El Arish, Egypt (CNN)- Bedouin smugglers involved in people trafficking are also believed to be stealing organs from refugees who are unable to pay their demands for large amounts of cash to take them into Israel.
CNN 03.11.11

Bei eBay: Leipziger wollte seine Organe versteigern
BILD.DE 03.11.11

Mehr Gelegenheiten zur Entscheidungsfindung bei der Organspende schaffen
Berlin. Anlässlich des 40. Jahrestages der Ausgabe des ersten Organspendeausweises erklärt die Gesundheitsexpertin der FDP-Bundestagsfraktion Gabriele MOLITOR:
Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr hat die Initiative ergriffen, mehr Menschen für ein „Ja“ zur Organspende zu gewinnen. Die FDP-Bundestagsfraktion unterstützt seine Initiative, weil wir mehr dafür tun müssen, um die Spendenbereitschaft zu erhöhen.
PRESSEMITTEILUNG FDP-Bundestagsfraktion 02.11.11

Would you give a kidney to someone you'd never met?
These people did – and they're behind a new charity that wants more like them to help clear the NHS waiting list
THE INDEPENDENT.CO.UK 02.11.11

Krebsrisiko nach Organtransplantation verdoppelt
Rockville – Empfänger von Organtransplantaten erkranken doppelt so häufig wie andere Menschen an Krebs.
AERZTEBLATT.DE 02.11.11

Der Wettlauf zwischen Natur und Technik
Wie gut lassen sich Organgewebe züchten?
von Britta Wagner
ZDFheute.de 02.11.11

Mediziner und Unternehmer beraten über Stammzellenforschung
Weltkonferenz für regenerative Medizin
MDR.DE 02.11.11

World Conference on Regenerative Medicine startet in Leipzig
Am 2. November 2011 hat in Leipzig die World Conference on Regenerative Medicine begonnen. Bis zum 4. November werden sich Forscher, Mediziner und Unternehmer im Congress Center Leipzig über aktuelle Entwicklungen und Forschungsergebnisse aus den Bereichen Stammzellforschung, Zelltherapie, Biomaterialien und Tissue Engineering austauschen.
PRESSEMITTEILUNG (IDW) Fraunhofer-Gesellschaft 02.11.11

Hämatologie: Mini-Transplant mit langfristig gutem Ergebnis
Seattle – Ältere Patienten mit Leukämien oder Lymphomen, für die eine konventionelle hämatopoetische Stammzelltherapie zu riskant wäre, bietet eine Mini-Transplant eine reelle Therapiechance.
AERZTEBLATT.DE 02.11.11

Plasma in Tüten
Geschlossene Plastikbeutel lassen sich mit Hilfe von Plasmen bei Atmosphärendruck so verändern, dass an ihren Wänden menschliche Zellen anhaften und sich vermehren können. Solche Zellkulturbeutel stellen ein wichtiges Hilfsmittel für Forschung und Klinik dar und könnten vielleicht eines Tages die heutigen Petrischalen ablösen.
PRESSEMITTEILUNG (IDW) Fraunhofer-Gesellschaft 02.11.11

Shock: requiring death before organ donation is unnecessary, say experts
by Kathleen Gilbert
TORONTO, November 1, 2011 (LifeSiteNews.com) – Because organ donors are often alive when their organs are harvested, the medical community should not require donors to be declared dead, but instead adopt more "honest" moral criteria that allow the harvesting of organs from "dying" or "severely injured" patients, with proper consent, three leading experts have argued.
LIFESITENEWS 01.11.11

Die Zukunft gehört der Prothese mit Heilkraft
Düsseldorf (RP). Für Knochendefekte und Knorpelverschleiß gibt es jetzt Aussicht auf besonders verträgliche Implantate.
RHEINISCHE POST 01.11.11

Genetisch veränderter Reis liefert menschliches Eiweiß
Albumin ist ein begehrter Rohstoff in der Medizin. Bisher gewinnen Forscher es aus menschlichen Blutspenden - doch nun haben chinesische Wissenschaftler eine Alternative entwickelt: Gentechnisch veränderter Reis könnte als Albumin-Quelle der Zukunft dienen.
SPIEGEL Online 01.11.11

Zurück zur Presserubrik